www.duyster.de - Spartipps und aktuelle Angebote

Duyster.de - Spartipps

Spartipps

Wenn du sparen willst, hast du auf der Hauptseite bereits immer die aktuellen Angebote, bei denen du vie Geld sparen kannst. Jedoch gibt es noch mehr Möglichkeiten, Geld zu sparen. Nämlich indem du einige Dinge im Alltag beherzigst. 

Wir drehen das Wasser auf und denken nicht daran, was dies kostet. Denn wir sehen keinen Preis dabei. Den sehen wir erst bei der nächsten Jahresabrechnung der Nebenkosten. Genau wie bei Strom. Beherzige folgende Spartipps und spare Geld. 

- Backofen

Wenn du eine Tiefkühlpizza in den Ofen stellst oder sonst etwas selber zubereiten willst, ist meist überall zu lesen, du musst den Ofen vorheizen. Wenn du darauf verzichtest, sparst du diesen "Leerlauf" des Stromverbrauchs. Du musst nur am Ende die Pizza oder was du sonst drin hast länger im Ofen lassen als Angegeben. Wenn du vielfach das Gleiche zubereitest, solltest du es beim ersten mal das Produkt im Auge behalten, um zu sehen ob es schwarz wird. Die Zeiten gelten natürlich auch für´s nächste Mal. 

Auch kannst du die Restwärme des Ofens nutzen. Das heißt, den Ofen ausschalten. Die Hitze im Ofen bleibt ja drin, solange du die Tür nicht öffnest. Beim Kauf eines neuen Ofens musst du bedenken, Ober- und Unterhitze verbraucht mehr Strom als ein Ofen mit Umluft.

- Kühlschrank

Ein voller Kühlschrank spart Strom. Denn ist der Kühlschrank z.B. nur halb gefüllt, muss auch die freie Fläche gekühlt werden, weil diese Stelle warm wird. Hier kannst du den freien Platz mit anderen Gegenständen ausfüllen wie Kisten oder Styropoor.

Den Kühlschrank solltest du nicht ans Fenster stellen, wo die Sonneneinstrahlung ihn von außen aufheizen könnte. Entsprechend länger läuft dann die Kühlung vom Gerät.

Auch solltest du die Lebensmittel nach einem bestimmten Schema immer am gleichen Platz lagern, so das du die benötigten Dinge schnell reifen kannst, ohne lange zu suchen. Denn je länger die Tür offen ist, desto länger läuft die Kühlung  um die eingestellte Temperatur wieder zu erreichen. 

- Wasserkocher

Um Wasser zu erhitzen, solltest du eher einen Wasserkocher nutzen als einen Topf. Denn in einem Wasserkocher wird das Wasser schneller warm und verbraucht so rund die Hälfte weniger Strom. So kannst du Wasser im Wasserkocher vorkochen und somit warm machen, dieses dann in einen Topf umfüllen und wie gewohnt kochen. Das reduziert den Stromverbrauch enorm. Auch solltest du möglichst immer einen Deckel auf dem Topf lassen bei allen Kochvorgängen. So bleibt die Wärme im Topf und das Essen ist schneller gar.

- Tockner

Ist ein Trockner wirklich notwendig? Sicher hat er den Vorteil, dass du die Wäsche am gleichen Tag wieder anziehen kannst. Doch ein Trockner verbraucht auch eine Menge Strom. Da ist es günstiger für einen Wasch- und Trockenvorgang 2-3 Tage einzuplanen und die Wäsche auf der Leine trocknen zu lassen. 

- Herd

Abgesehen von dem Deckel auf den Topf oder der Pfanne, ist auch die Wahl der richtigen Herdplatte wichtig. Denn wenn du einen kleinen Topf auf eine große Platte stellst, verpufft viel Wärme ungenutzt in die Luft. 

Doch umgekehrt ist es auch nicht ratsam. Wenn du einen großen Topf auf eine kleine Herdplatte stellst. Es braucht dann mehr Zeit, bis die Wärme das Essen erwärmt hat. 

Rossmann, Douglas, DM und Müller

Der Preiskampf im Einzelhandel ist hart. Wir kennen wohl alle die Werbung in unseren Briefkästen von Rossmann mit Rabatt-Coupons. Hier gibt es 10 Rabatt auf bestimmte Produktgruppen beim Einkauf in einer Rossmannfilliale. Dies kann sich schon lohnen. Nehmen wir einen Einkaufswert von 50,- EUR. 10 % sind dann 5,- EUR weniger, wenn man bei Rossmann einkauft. 

Aber zur Zeit muss man nicht bei Rossmann, Douglas oder DM einkaufen um diese Rabatte in Anspruch zu nehmen. Denn auch bei Müller kannst du mit den Rabatt Coupons günstiger einkaufen. Müller gibt sogar 15 % Rabatt auf 10 % Rossmann-Coupons. Dies ist offenbar eine klare Kampfansage an die Mitbewerber.  Diese Aktion können Kunden in ausgewählten Filialen nutzen. Aber vermutlich sind es alle Fillialen deutschlandweit. Da musst du dich mal erkundingen für deine Filliale. 

Rossmann verteilt regelmäßig Coupons mit dem 10 % Rabatt in die Briefkästen und Müller nutzt diese Aktion um Kunden zu gewinnen. Ist dies erlaubt? 

Ja! Denn die Unternehen sind in ihrer Preisgestaltung frei. Jeder kann seine Preise selber gestalten. Und das ist der springende Punkt. 

Als Reaktion darauf hat DM bereits sein Sortiment geändert. Bei den Endverbrauchern kommt diese Rabatt Aktion jedenfalls sehr gut an. 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!